SPZ Sozialpädagogisches Zentrum

Sie haben Fragen zu einzelnen Rauschmitteln, deren Wirkungsweisen und Gefahren?  >Drogeninfos

Sie wollen sich informieren, wie gefährlich ein bestimmtes Rauschmittel für Sie persönlich ist?  Sie spüren schon lange, dass der Konsum von Drogen oder Alkohol nicht gut für Sie ist, wissen aber nicht, wie Sie es schaffen können, den Konsum einzustellen? Sie wollen erfahren, welche Angebote der Suchthilfe für Sie passend sind? Sie haben Ärger in der Familie oder am Arbeitsplatz, weil Sie zu oft zu viel konsumieren und immer unzuverlässiger werden? Informieren Sie sich über unsere Beratungsangebote unter >Ambulante Hilfen

Sie wissen, dass Sie ein Suchtproblem haben und wollen in stationäre oder ambulante Therapie vermittelt werden? >Therapievermittlung

Sie wollen eine ambulante Suchttherapie wohnortnah in Anspruch nehmen? >ARS - Ambulante Rehabilitation

Sie haben eine stationäre Suchttherapie beendet und wünschen sich weiterhin ambulante Unterstützung? >Nachsorge

Ein Angehöriger konsumiert Rauschmittel und Sie benötigen Unterstützung, weil Sie nicht mehr weiter wissen?>Angehörigenberatung

Sie interessieren sich für unsere Präventionsangebote? >Suchtvorbeugung


Aktuelles

 

04.10.2018

Fortbildungsangebot:  Methodenschulung zur Cannabisprävention

 

Der Methodenkoffer „Stark statt breit“ enthält praxiserprobte Methoden zur Cannabisprävention für die Arbeitsfelder Schule, Jugendhilfe und Beruf.

Nach einer kostenfreien Schulung kann der Methodenkoffer entliehen werden.

Flyer und Anmeldung





25.09.2018

Große Schadstoff-Zigarette


Die „große Schadstoff-Zigarette“ ist ein übergroßes Zigarettenmodell der nordrhein-westfälischen Landesinitiative „Leben ohne Qualm“. Die Modellzigarette enthält eine Auswahl von 25 im Tabak enthaltenen Schadstoffen, die anhand von Alltagsgegenständen und Bildern veranschaulicht werden.

Die Modellzigarette ist ein Arbeitsmittel für Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter/innen und Multiplikator/innen in der Jugendarbeit (geeignet für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahre). Sie eignet sich als Unterrichtsmittel für Projektarbeit, für Gesundheits- und Aktionstage sowie für die Arbeit mit Elterngruppen.

Ziel der Modellzigarette ist die Informationsvermittlung zu

  • Inhaltsstoffen im Zigarettenrauch
  • Gesundheitsgefahren durch Tabakrauch
  • Strategien der Tabakindustrie

Eine Ausleihe der Modellzigarette kann über die Sucht- und Drogenberatung des regionalen Caritasverbandes Düren-Jülich e.V. erfolgen.





05.09.2018

LoQ - Parcours  (Leben ohne Qualm)

Um den Risiken des Tabakkonsums vorzubeugen kam der LoQ-Parcours erstmalig auch am Gymnasium Zitadelle zum Einsatz. Drei Schulklassen der Jahrgangsstufe 7 durchliefen an einem Vormittag jeweils die sechs Stationen des Parcours. Die Schülerinnen und Schüler konnten auf spielerische Art und Weise jede Menge über das „Rauchen“ lernen, Neues erfahren, staunen, lachen, mit Wissen glänzen oder auch zeigen, wer die/der „Coolste“ ist…

Egal ob Schadstoffzigarette, Atemtrainer, Tabak-Quiz oder „Smokerface“ (Simulation des Alterungsprozesses der Haut durch das Rauchen), die Schüler waren mit Begeisterung bei der Sache, zeigten sich motiviert und engagiert.

Der LoQ-Parcours wurde in Kooperation mit der Ginko-Stiftung (Landeskoordinierungsstelle Suchtvorbeugung NRW) und Lehrkräften des Gymnasiums Zitadelle durchgeführt.





05. + 06. Juli 2018

BZgA – Jugendfilmtage „Nikotin und Alkohol – Alltagsdrogen im Visier“

 

Um Jugendliche über die gesundheitlichen Folgen und das Abhängigkeitspotential des Rauchens und des Alkoholkonsums zu informieren, wurden am 05. + 06. Juni 2018 auf Betreiben der Fachstelle für Suchtprävention die Jugendfilmtage in Düren durchgeführt. Aus 14 Schulen besuchten 1070 Schülerinnen und Schüler an beiden Tagen das Lumen Filmtheater. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Paul Larue begaben sich die Schülerinnen und Schüler zu den zahlreichen Mitmach-Aktionen im Kinofoyer. 60 Minuten vor dem jeweiligen Filmstart hatten die Jugendlichen Zeit, die einladenden Spielstände aufzusuchen, die sie dazu motivierten, sich spielerisch mit dem Thema Alltagsdrogen auseinander zu setzen.  Die nachfolgenden themenbezogenen Spielfilme waren unterhaltsam und informativ zugleich und fanden bei den Jugendlichen großen Anklang. Großen Anklang fand die Veranstaltung auch bei allen übrigen Beteiligten, zumal es gelungen ist, die Jugendlichen mit attraktiven Angeboten für einen kritischen Umgang mit den legalen Suchtmitteln Alkohol und Nikotin zu sensibilisieren. Die Jugendfilmtage haben gezeigt, dass Prävention Spaß machen und damit auch erfolgreich sein kann. Dies belegen die rückläufigen Zahlen im Bereich des Alkohol- und Tabakkonsums bei Kindern um Jugendlichen. Um die positive Gesamtentwicklung fortzusetzen, ist die Förderung einer kritischen Haltung gegenüber Suchtmitteln weiterhin unverzichtbar. Hierfür ist es vonnöten dass viele Akteure vor Ort zusammenarbeiten und eng miteinander kooperieren, so wie bei den Jugendfilmtagen geschehen. Ohne die vielen Kooperationspartner wäre die Umsetzung der Jugendfilmtage nicht möglich gewesen.

Unsere Kooperationspartner:

  • Das Lumen Filmtheater
  • Ambulanter sozialer Dienst der Justiz NRW – Dienststelle Düren                                            
  • Jugendamt der Stadt Düren
  • Schulsozialarbeiter-/innen
  • Mobile Jugendarbeit Düren-Süd
  • Mobile Jugendarbeit Düren Süd-Ost Pfarre St. Lukas
  • Gesundheitsamt, Sozialpsychiatrischer Dienst
  • LVR-Klinik Düren
  • Friedrich-Ebert-Jugendfreizeitzentrum – AWO KV Düren e.V.
  • Anonyme Alkoholiker
  • Ginko Stiftung für Prävention – Landeskoordinierungsstelle Suchtvorbeugung NRW

Im Vorfeld der Jugendfilmtage wurde eine Fortbildung für Lehrkräfte durchgeführt. Schwerpunkte der Fortbildung waren praxisorientierte Methoden und Anregungen für die Vor- und Nachbereitung des Kinobesuchs in der Schule.

Presse

Datenschutz

Hinweis zu geschützten Markennamen und Logos
Die Verwendung von geschützten Markennamen, Handelsnamen, Gebrauchsmustern und Markenlogos auf dieser Webseite stellt keine Urheberrechts-Verletzung dar, sondern dient als illustrativer Hinweis. Auch wenn diese an den jeweiligen Stellen nicht als solche gekennzeichnet sind, gelten die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen.
Die verwendeten Markennamen und -logos sind Eigentum der Hersteller und unterliegen deren Copyright-Bestimmungen. Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Hinweisen der Hersteller auf deren Websites.

Haftungsausschluss Haftung für Inhalte
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins
Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem “Like-Button” (“Gefällt mir”) auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook “Like-Button” anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php

Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Jugendfilmtage

Jugendfilmtage in Düren 05./06. Juli 2018

 

Zu den Jugendfilmtagen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) „Nikotin und Alkohol – Alltagsdrogen im Visier“ laden das Lumen-Filmtheater und kooperierende Partner der Stadt Düren Lehrkräfte und Schulklassen herzlich ein. Zudem wird eine Fortbildung für Lehrkräfte am 13. Juni 2018 angeboten.

Die Jugendfilmtage wollen Schulen spielerisch und unterhaltsam darin unterstützen

  • über die gesundheitlichen Folgen und das Abhängigkeitspotential des Rauchens und des Alkoholkonsums zu informieren
  • Nichtraucher/-innen weiter zu stärken
  • Raucher/-innen zum Rauchstopp motivieren und darin zu unterstützen
  • zu einem risikobewussten und verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu motivieren.

 
      >>> Flyer und Anmeldung

 

Mitmach-Aktionen

Vor den Filmvorführungen motivieren attraktive Mitmach-Aktionen die Schülerinnen und Schüler dazu, sich mit Alltagsdrogen, der eigenen Konsummotivation und Suchtgefahren auseinanderzusetzen.

Folgende Mitmach-Aktionen werden im Kino-Foyer angeboten

  • Lounge – Rauchfrei bleiben und werden.
  • Fragenduell – Denk mit und zeig, was du drauf hast.
  • Würfelspiel – Dein Körper. Spiel nicht mit deinem Leben. Du hast nur eins.
  • Bauplatz – Was hält dein Leben zusammen?
  • Promille-Run – Voll neben der Spur.

Die Mitmach-Aktionen beginnen 60 Minuten vor dem jeweiligen Filmstart.

 

Die Filme

BLÖDE MÜTZE
>>> Filmbeschreibung
>>> Trailer auf Youtube

TSCHICK
>>> Filmbeschreibung
>>> Trailer auf Youtube

VERRÜCKT/SCHÖN

>>> Filmbeschreibung
>>> Trailer auf Youtube

LOL – LAUGHING OUT LOUD

>>> Filmbeschreibung
>>> Trailer auf Youtube

DER HIMMEL HAT VIER ECKEN

>>> Filmbeschreibung
>>> Trailer auf Youtube

SMASHED

>>> Filmbeschreibung
>>> Trailer auf Youtube



Ansprechpartner:
Andreas Schön
Fachstelle für Suchtvorbeugung
02421-10001


Kooperierende Partner, die die Umsetzung der Jugendfilmtage ermöglichen:
Das Lumen Filmtheater Düren; Sucht- und Drogenberatung Düren; Ambulanter Sozialer Dienst bei dem Amtsgericht Aachen – Dienststelle Düren; Stadt Düren Jugendamt; Schulsozialarbeiterinnen; LVR-Klinik; Sozialpsychiatrischer Dienst – Gesundheitsamt; Mobile Jugendarbeit Düren Süd-Ost; Thomas-Morus-Haus; Friedrich-Ebert- Jugendfreizeitzentrum AWO; Mobile Jugendarbeit Düren-Ost; Städt. Jugendtreff Rölsdorf/Birgel; Stadt Düren – Mobile Jugendarbeit; Jugendfreizeitheim St. Michael; Selbsthilfe; ginko Stiftung für Prävention – Landeskoordinierungsstelle Suchtvorbeugung NRW

© Sozialpädagogisches Zentrum Düren

Created with Linelabox